Transmogrifizieren

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2020

Transmogrifizieren, oder kurz: „Moggen“, bezeichnet das optische verändern der Ausrüstung deines Charakters. Du kannst also das Aussehen von beispielsweise deiner Waffe ändern, die Werte und Boni darauf bleiben aber erhalten. Das ist besonders gut, wenn du einen neuen Gegenstand bekommst, der für deine Spielweise optimal ist, dir aber optisch nicht gefällt.

Mit dem Moggen hat man also einige Freiheiten (wenn auch nicht endlose) seinen Charakter optisch seinem Geschmack anzupassen. Allerdings gibt es auch hier einige Regeln. So muss der Charakter die Rüstungsklasse (Bsp. Platte oder Stoff) auch tragen können, um das Aussehen des neuen Gegenstands zu übernehmen. Ein Beispiel: wenn du als Schurke einen Dolch trägst, kannst du ihm nicht das Aussehen einer Stabwaffe verpassen.

Immer, wenn du einen Gegenstand bekommst, der grundsätzlich zum Moggen geeignet ist, wird er in deine Vorlagensammlung übernommen (Das Pferdesymbol in der Menüleiste, dort auf den Reiter „Vorlagen“). Deine Vorlagen sind accountübergreifend, Du kannst also Gegenstände, die du auf einem Charakter gesammelt hast, auch auf anderen Charakteren verwenden (unter den zuvor erwähnten Regeln).

Um das Aussehen deiner Rüstung verändern zu können, musst du mit einem NPC sprechen. In jeder größeren Stadt findest du einen Transmogrifizierer, Frage am besten eine Wache nach „Transmogrifikation“, sie wird dir dann den Weg weisen. Beim NPC öffnet sich dann das folgende Fenster:

Auf der linken Seite siehst du deinen Charakter wie er momentan aussieht. Wenn du die einzelnen Rüstungsteile anklickst, kannst du auf der rechten Seite ein neues Erscheinungsbild aussuchen. Links kannst du dann auch sehen, wie dein Charakter nach deinen vorgenommenen Veränderungen aussehen wird. Du hast über der Charaktervorschau auch die Möglichkeit, Sets zu speichern. So kannst du mehrere Lieblingsoutfits speichern und nach belieben per Knopfdruck ändern.

Um die Änderungen auf deinen Charakter zu übertragen, klickst du einfach unten auf „Übernehmen“. Links davon steht übrigens, was dich der Spaß kosten wird. Falls du dich dazu entschließen solltest, das ursprüngliche Aussehen deiner Gegenstände wiederherzustellen, kannst du auf den kleinen runden Pfeil klicken, welcher erscheint, wenn du mit der Maus über einen Gegenstandsplatz fährst.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.