Torghast

Zuletzt aktualisiert am 23. November 2020

Torghast („Der Turm der Verdammten“) ist ein neues Feature, welches mit „Shadowlands“ seinen Einzug in World of Warcraft gehalten hat. Dort begeben wir uns in den Turm des Kerkermeisters um seine Diener zu besiegen. Die verschiedenen Etagen sind dabei bei jedem Durchlauf zufällig. In jedem Durchlauf bekommen wir es also mit anderen Kombinationen von Gegnern, Räumen und Fallen zu tun.

Zwei verschiedene Modi

Es gibt zwei verschiedene Modi in Torghast. Der Ablauf an sich ist aber immer gleich, es ändert sich lediglich der „Umfang“ des einzelnen Durchlaufs und die Art der Belohnung, die du bekommst. Die Modi kannst du im Eingangsbereich von Torghast auswählen, indem du durch das entsprechende Portal gehst.

Die Zellenblöcke

Jede Woche gibt es im Eingangsbereich von Torghast zwei Zellenblock-Portale, die jeweils in einen anderen Zellenblock führen. Ein Zellenblock besteht aus 6 Etagen. Wenn du diese 6 Etagen abgeschlossen hast, ist der Durchlauf beendet. Dieser Modus ist der „kleinere“ der beiden und daher gut, wenn man nicht so viel Zeit hat / investieren möchte. In diesem Modus bekommst du ausschließlich Belohnungen, die du zur Herstellung von legendären Gegenständen benötigst.

Die gewundenen Korridore

In den gewundenen Korridoren besuchst du mehrere Zellenblöcke hintereinander in einem Durchlauf. Immer, wenn du einen Zellenblock (also 6 Etagen) abgeschlossen hast, bekommst du einen Checkpoint, zu dem du dich später auch teleportieren lassen kannst. An Belohnungen bekommst du hier kosmetische Gegenstände. Also Reittiere, Haustiere, Transmog-Items usw.

Der Ablauf

Wie läuft so ein Durchlauf nun ab? Ich erkläre es dir anhand eines einzelnen Zellenblocks. Du bestreitest du immer sechs Etagen (ein Zellenblock), wobei auf der sechsten Etage ein Endboss aufzufinden ist. Ziel ist es im Prinzip, auf jeder Etage den Ausgang zu erreichen, um eine Etage höher zu steigen. Auf dem Weg dahin befinden sich jede Menge Gegner und Fallen, die dich aufhalten sollen. Zudem gibt es keinen klaren Weg, da jede Etage zufällig erstellt wird. Du musst den Ausgang also erstmal finden. Achte dabei auch auf deine Umgebung, den überall lauern Fallen in Form von Feuersäulen, Fallbeilen und ähnlichem.

An der rechten Bildschirmseite findest du einige Infos zu deinem Durchlauf. Zum Beispiel deine Animaboni, dein gesammeltes Phantasma und deine „Leben“, die dir noch verbleiben. Hast du sie aufgebraucht, ist der Durchlauf beendet.

Die Animaboni

Um dir den Aufstieg etwas zu erleichtern, gibt es Animaboni. Das sind Effekte, die deinen Charakter oder deine Fähigkeiten verstärken. Bekommen kannst du sie zum Beispiel durch das töten starker Gegner, lösen von Rätseln oder auch durch das Erkunden der Etage. Manchmal liegen diese Boni nämlich auch in einem Seitengang in Form von Kugeln einfach herum. Je mehr Boni du sammelst, desto einfacher hast du es natürlich auf den höheren Etagen. Es kann sich also lohnen, den Rest der Etage zu erkunden, selbst wenn du Ausgang bereits gefunden hast. Vor dem Ausgang jeder Etage ist immer auch ein stärkerer Gegner zu finden, welcher auch eine Bonuskugel fallen lässt. Pro Etage bekommst du also immer mindestens einen Bonus.

Eine Animakugel

Wenn du die Kugel anklickst, hast du meist eine Auswahl aus zwei oder drei verschiedenen Boni. Du kannst dir dann den Bonus aussuchen, welcher dir am besten gefällt bzw. welcher am besten zu deiner Spielweise passt. Es gibt auch verschiedene Seltenheitsstufen, ähnlich wie bei Gegenständen. Je seltener ein Bonus ist, desto stärker ist er im Prinzip auch. Viele Boni sind auch auf deine Klasse bzw. deinen ausgewählten Pakt abgestimmt. Sie verstärken also deine Klassen- oder Paktfähigkeiten direkt. Du behältst deine Boni übrigens den gesamten Durchlauf über, danach werden sie zurückgesetzt.

Die Bonuswahl

Phantasma

Phantasma ist eine Währung, die du nur in Torghast verwenden und sammeln kannst. Du erhältst sie unter anderem durch das Töten von Gegnern, erkunden, Rätsel lösen usw. In jedem Zellenblock befindet sich auf Etage 3 und 6 immer ein Händler, bei dem du das gesammelte Phantasma gegen nützliche Items oder Animaboni eintauschen kannst (in den gewundenen Korridoren findest du dementsprechend auch auf höheren Etagen Händler). Wichtig zu erwähnen: sobald du einen Durchlauf beendest, wird dein Phantasma wieder auf 0 zurückgesetzt. Sprich: du kannst das gesammelte Phantasma nur in deinem jeweils aktuellen Durchlauf verwenden und nicht sparen. Gib es also ruhig alles bei den Händlern aus, um dir Vorteile zu verschaffen.

Der Händler

Aufgaben und Rätsel

Auf jeder Etage kann es zudem sein, dass du Bonusaufgaben oder Rätsel bekommst, die du Lösen kannst. Das musst du natürlich nicht machen, aber du bekommst zu Belohnung meist Phantasma oder Animaboni, es lohnt sich also. Was sind das für Aufgaben? Zum einen können das Truhen sein, die du öffnen kannst, indem du die Richtige Kombination findest. Es können beispielsweise auch NPCs sein, die möchten, dass du etwas für sie findest. Solange du danach suchst, unterstützt dich dieser NPC sogar im Kampf. Das Gesuchte befindet sich übrigens immer auf derselben Etage wie der NPC. Zudem findest du überall auch gefangene Seelen, die du befreien kannst, achte am besten auch darauf. Es gibt noch mehr Aufgaben und Rätsel, aber zur Veranschaulichung sollte das reichen.

Ein NPC, der Hilfe braucht

Die Belohnung

Zur Belohnung bekommst du am Ende des Durchlaufs dann Seelenasche. Die Höhe der Seelenasche richtet sich nach der Höhe des Schwierigkeitsgrades, den du gewählt hast. Auf Stufe 1 bekommst du beispielsweise 15 Seelenasche, auf Stufe 2 25 und auf Stufe 3 30. Zudem bekommst du auch die Seelenasche aus den niedrigeren Stufen. Insgesamt gibt es 8 Schwierigkeitsstufen.

Wenn du beispielsweise Stufe 3 erfolgreich abschließt bekommst du insgesamt 70 Seelenasche (15 aus Stufe 1 + 25 aus Stufe 2 + 30 aus Stufe 3). In den höheren Stufen begegnen dir den häufiger starke Gegner, welche dir das Leben schwer machen. Die Seelenasche benötigst du, um dir vom Runenmetz legendäre Gegenstände fertigen zu lassen.

Auswahl des Schwirigkeitsgrades

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.